Schlierbacher Gemeinde - Hymne

Jetzt auf Life Radio zu hören, unsere Schlierbacher Gemeinde - Hymne!

Hinweis zum Redaktionsschluss!

Es wird darauf hingewiesen, dass je nach Platzangebot Inserate (Stellenangebote, Termine) im "Schlierbacher Vierseiter" möglich sind, diese sind jedoch spätestens bis zum 15. des Vormonats beim Gemeindeamt bekannt zu geben, da ansonsten eine Veröffentlichung nicht garantiert werden kann.

Veranstaltungskalender 1. Halbjahr 2017

DOWNLOAD

Raiffeisenbank Schlierbach - Neue Öffnungszeiten

Ab 1. Juli 2017 gelten für die Raiffeisenbank Region Kirchdorf Bankstelle Schlierbach neue Öffnungszeiten. Weitere Infos hier.

Bibliothek Schlierbach

Die Gemeindebibliothek hat in den Ferien an folgenden Tagen geöffnet:
Jeden Donnerstag von 18.30 bis 20.30 Uhr.
Am 5. August 2017 und 2. September 2017 von 9.00 bis 11.00 Uhr.

Alle Buchentlehnungen sind für Kinder in den Ferien gratis!

Asiatischer Laubholzbockkäfer

Bergmesse auf der Wurzeralm

Am Samstag, den 15. Juli 2017 findet um 10.30 Uhr wieder die Bergmesse am Brunnsteinersee statt. Mehr Infos zur Veranstaltung finden Sie hier.

Freihalten des Straßenraumes

Häufig kommt es vor, dass von privaten Grundstücken Sträucher und Baumäste über die Grundgrenze in den Bereich öffentlicher Straßen hängen, wodurch die ungehinderte Straßenbenützung für den Fußgänger- und Fahrzeugverkehr beeinträchtigt ist. Nach Maßgabe der RVS-Richtlinie 03.04.2012 sind mindestens 0,6 m Lichtraum zwischen Fahrbahnrand und Sträuchern bzw. Hecken freizuhalten.

Die an das öffentliche Gut angrenzenden Grundeigentümer werden aufgefordert, solche überhängenden Sträucher und Baumäste regelmäßig zurück zu schneiden. Bei Neupflanzungen von Hecken und auch Einzelbäume ist die Zustimmung der betroffenen Straßenverwaltung einzuholen (Land Oberösterreich). Für Kreuzungsbereiche gelten gesonderte Bestimmungen zur Gewährleistung der ungehinderten Einsehbarkeit.

Auch an Nachbargrundstücksgrenzen ist zum Erhalt der guten nachbarschaftlichen Beziehungen regelmäßiges Zurückschneiden wichtig!

Verpackungs-Folder BAV Kirchdorf

Den Folder zur kinderleichten Entsorgung von Verpackungen finden Sie hier.

VORSORGEN schütz VOR SORGEN

Wanderausstellung und kostenlose Selbstschutz-Infos im Gemeindeamt

Eine Wanderausstellung über das Erkennen von Gefahren, Verhaltensregeln im Ernstfall und Selbstschutz präsentiert der OÖ Zivilschutz in Schlierbach.

Vorbeugende Bewusstseinsbildung für Gefahrenpotentiale sowie das Aufzeigen von Verhaltensregeln für Notsituationen helfen mit, menschliches Leid zu vermeiden und materiellen Schaden zu reduzieren.

Themen wie Seniorensicherheit, AKW-Unfall, Chemie im Haushalt, Selbstschutz, Kindersicherheit, Schadstoffwolken, Sicherheitscheck, Rauchmelder und Bevorraten werden bei dieser Ausstellung behandelt. Dazu stehen kostenlose Infomaterialien zur Verfügung, unter anderem ein Folder zum Thema „Blackout – Ein Stromausfall der alles verändert“, eine Internetsicherheit-Broschüre, das umfangreiche Heft „Meine Sicherheit“, das Gefahrenerkennung erleichtert und Selbstschutztipps gibt, und auch Broschüren zum Thema Strahlenschutz, Bevorratung für den Krisenfall oder Hochwasser.

Der Schutz des Menschen ist das vorrangige Ziel des Zivilschutzes. Die vom OÖ Zivilschutz empfohlenen Selbstschutzmaßnahmen helfen, Gefahren der verschiedensten Art zu vermeiden, die Zeit bis zum Eintreffen der Einsatzorganisationen zu überbrücken und Krisenfälle möglichst unbeschadet zu überstehen.

Besuchen Sie auch die Homepage des OÖ Zivilschutzes, www.zivilschutz-ooe.at dese bietet neben Tipps zu den Themen Eigenvorsorge, Sicherheit und Katastrophenschutz auch Informationen zu den einzelnen Zivilschutz-Projekten und Leistungen, eine Anmeldemöglichkeit für das Zivilschutz-SMS und ein monatliches Sicherheitsgewinnspiel.

Oö. Schulbeginn- und Schulveranstaltungshilfe

Die OÖ Schulveranstaltungsbeihilfe wird ab dem Schuljahr 2017/18 geändert, damit zukünftig mehr Kinder diese finanzielle Unterstützung nutzen können!

Ab kommendem Schuljahr werden alle Familien unterstützt, deren Kind an einer zumindest 4-tägigen Schulveranstaltung bzw. mind. 2 Kinder an einer zumindest 2-tägigen Schulveranstaltung mit einer Nächtigung teilgenommen haben. Zukünftig reichen pro Familie also schon 4 Tage, die als Schulveranstaltungen mit Nächtigung nachgewiesen werden, damit eine Schulveranstaltungsbeihilfe bei geringem Haushaltseinkommen ausbezahlt wird.

Für Schulanfänger gibt es weiterhin die OÖ Schulbeginnhilfe, um die notwendigen Anschaffungen zu Schulbeginn leichter stemmen zu können, bekommen Eltern mit einem geringen Haushaltseinkommen auf Antrag 100 Euro vom Familienreferat zugeschossen. Der Zuschuss wird einmalig beim Eintritt in die Pflichtschule gewährt.

Auf www.familienkarte.at kann der Antrag auch online gestellt werden bzw. finden sie das Formular zum Downloaden.

Siedlerverein Nußbach - Schlierbach - Wartberg

Verbilligte Eintrittskarten für die Landesgartenschau Kremsmünster
Mehr Informationen hier!

Gesunde Gemeinde - Veranstaltungen

  • Vortrag der Selbsthilfegruppe für Diabetiker und deren Angehörige
    Am 21. Juni 2017
    Plakat

Silofoliensammlung

Herbst 2017

OÖ Landesverband der Gehörlosenvereine - Haussammlung 2017

Der Landesverband der Gehörlosenvereine in OÖ. führt laut Bescheid des Amtes der OÖ. Landesregierung vom 02.02.2017 in der Zeit vom 1. April bis 30. Juni 2017 im Bundesland Oberösterreich eine Haussammlung durch.

Da es leider in der Vergangenheit immer wieder zu Missbrauchsvorfällen im Zusammenhang mit Haussammlungen gekommen ist, wird unten ein Bild der Ausweise der diesjährigen Sammler angehängt. Nur diese Personen sind vom Landesverband der Gehörlosenvereine in OÖ. dazu legitimiert, im oben genannten Zeitraum zu sammeln.
Ausweise

Genauere Informationen erhalten Sie unter:
E-Mail: office@gehoerlos-ooe.at
Tel: +43 732 65 12 19
Mobil/SMS: +43 699 165 12 190 
www.gehoerlos-ooe.at
https://www.facebook.com/LandesverbandGehoerlosenvereineOberoesterreich

Erhebung Krähenschäden 2016/2017

Die Ortsbauernschaft Schlierbach informiert, dass Landwirtschaftliche Schäden die durch Krähen verursacht wurden, an die Bezirksbauernkammer Kirchdorf gemeldet werden sollen. Darunter fallen zB. Saatgutfraß, Aupecken von Siloballen, o.ä..

Auch für Holz- oder Baumschäden die durch den Biber verursacht werden, kann das Formular verwendet werden.

Download Formular

TKV Oberösterreich

Die TKV Oberösterreich sammelt in über 140 Sammelstellen flächendecken in ganz Oberösterreich Tierkörper von verendeten Haustieren und Fleischabfälle privater Herkunft bzw. von Haushalten.

Damit Sie die am nächsten gelegene Sammelstelle leichter finden, wurde eine Online-Suche auf folgender Homepage eingerichtet: http://www.ooetkv.at/index.php?id=34&L=0%22%22%22

Betreutes Reisen 2017

Der neue Reisekatalog ist ab sofort erhältlich!

Nähere Informationen und Katalogbestellung:
Österreichisches Rotes Kreuz, Bezirksstelle Kirchdorf - Frau Monika Felbermayr,
Tel. 07582/63581-24 oder E-Mail: monika.felbermayr@o.roteskreuz.at

Download Reisekatalog 2017

Eltern-Kind-Zentrum "Brummkreisel"

Hier finden sie die Veranstaltungen von Februar bis März 2017.

Download

Elternbildungskalender

Der neue Elternbildungskalender "Gemeinsam Eltern sein" Jänner - Juni 2017, ist wieder da!

Download

Geflügelpest

Seit Anfang März 2017 ist sowohl in Österreich wie auch international eine wesentliche Verbesserung der Lage zu beobachten. Das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen hebt daher die Verpflichtung zur Stallhaltung mit Samstag, 25. März auf.

Da jedoch nach wie vor ein gewisses Risiko der Übertragung des Virus von Wildvögeln auf Hausgeflügelbestände besteht, bleiben bestimmte Biosicherheitsmaßnahmen österreichweit in Kraft.

Diese beinhalten, dass Geflügel und andere in Gefangenschaft gehaltene Vögel so zu halten sind, dass der Kontakt zu Wildvögeln und deren Kot bestmöglich vermieden wird.

Folgende Maßnahmen sind zu befolgen:

  • die Fütterung und Tränkung der Tiere muss im Stall oder unter einem Unterstand erfolgen,
  • die Tränkung der Tiere darf nicht mit Wasser aus Sammelbecken für Oberflächenwasser erfolgen, zu dem Wildvögel Zugang haben,
  • Beförderungsmittel, Ladeplätze und Gerätschaften, die mit Geflügel in Kontakt waren, sind sorgfältig zu reinigen und zu desinfizieren.
  • Betriebe müssen der Behörde unverzüglich mitteilen, wenn Geflügelherden die Futter- und Wasseraufnahme reduzieren, die Legeleistung zurückgeht oder eine erhöhte Sterblichkeit der Tiere beobachtet wird. Diese Biosicherheitsmaßnahmen sind von wirtschaftlichen Betrieben, aber auch von privaten (Klein)Haltungen einzuhalten und bleiben so lange in Kraft bis die Situation eine endgültige Aufhebung erlaubt. Mit Einsetzen der wärmeren Temperaturen und mit Abschluss des Vogelzuges in die Winterquartiere wird dies für die nächsten Wochen erwartet.

In Österreich wurden insgesamt 153 Fälle bei tot aufgefundenen Wildvögeln verzeichnet, fast alle Bundesländer waren betroffen. In zwei österreichischen Betrieben mussten die dort vorhandenen Vögel tierschutzgerecht getötet und entsorgt werden.

Erlass Aufhebung Stallpflicht
Bundesgesetzblatt
Kundmachung Bundesministerium für Frauen und Gesundheit

Informationen für Bauwerber

Diese Information soll einen kurzen Überblick für die Abwicklung eines Bauansuchens/bzw. Bauanzeige geben. Wenn diese wenigen Punkte beachtet werden, steht Ihrem Bauvorhaben nichts mehr im Wege. hier

S-Bahn Linz - Kirchdorf: S4

Die neue S-Bahn geht mit Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 in Betrieb. Das neue System bedient sich bestehender Bahnnetze und verbindet sich im unkomplizierten Taktsystem.

  • täglich, Montag - Sonntag von 5.30 Uhr bis 23.30 Uhr im Stundentakt,
  • am Morgen und am späten Nachmittag Halbstundentakt,
  • auf manchen Strecken sogar Viertelstundentakt.

Die S-Bahn gehört zum OÖVV und kann daher mit jeder entsprechenden OÖVV-Karte benützt werden.

Den Fahrplan finden Sie hier.

OÖVV Der Verkehrsverbund - Fahrplanputz ab 11.12.2016

Die neuen Fahrpläne gelten ab 11.12.2016.
hier

e-carsharing Schlierbach

Nähere Informationen finden Sie hier!

Highlights mit der OÖ Familienkarte

Die OÖ Familienkarte bringt von Mai bis September 2017 wieder jede Menge Vorteile für die oberösterreichischen Familien!

Alle Informationen finden Sie hier!

Breitbandanbindung der Gemeinde Schlierbach

Helfen Sie mit, die Internetgeschwindigkeit in unserer Gemeinde zu verbessern. Anleitung für den RTR-Netztest: Wie schnell (langsam) ist Ihr Internet?

 

Im Breitbandatlas unter www.breitbandatlas.info sind in unserer Gemeinde Gebiete mit einer Versorgung von bis zu 30Mbit bzw. 100Mbit ausgewiesen, was leider nicht der Realität entspricht. Da aufgrund der aktuellen Fördersituation diese Gebiete von den Förderungen der Breitbandmilliarde des Bundes ausgeschlossen sind, sind wir dazu angewiesen durch sogenannte Netztests die "nicht vorhandene" Bandbreite nachzuweisen. Ansonsten ist ein Ausbau der Glasfaserinfrastruktur bei uns nicht möglich.

 

Um eine Verbesserte Breitbandanbindung in unserem Gemeindegebiet zu erreichen, besuchen Sie bitte die Homepage der Rundfunkregulierungsbehörde RTR. Klicken Sie auf www.netztest.at und führen Sie den Netztest aus. Bitte mailen Sie das Ergebnis an breitband@schlierbach.at und geben Sie auch Ihren Tarif bekannt. Führen Sie bitte den Netztest zu 3 unterschiedlichen Uhrzeiten (morgens/mittags/abends) aus und achten Sie darauf, dass Ihr PC/Notebook direkt mit dem Telefon an Ihren Router angeschlossen ist.

Anleitung

 

Freie Betriebsflächen rasch vermitteln! Die neue Betriebsflächen-Datenbank

www.standortooe.at

Sie haben ein leerstehendes Geschäftslokal, ein Büro, eine Produktionshalle, eine Lagerhalle oder ein leeres Betriebsbaugrundstück, und wollen es vermieten oder verkaufen?

Dann bieten wir Ihnen als Gemeinde ein attraktives Service. Sie können Ihre gewerbliche Immobilie auf der www.standortooe.at kostenlos anbieten, indem Sie dort in der Rubrik „Anbieten“ Ihr Angebot im Detail erfassen.

Bei Fragen steht Ihnen Frau Schedlberger Pamela, Tel.: 07582 81 255-12 gerne zur Verfügung. Die Gemeinde schaltet Ihr erfasstes Angebot mit passender Flächenwidmung auch frei, damit es dann im Internet für alle Interessenten sichtbar wird.

Eine rasche Vermittlung von Gewerbeimmobilien sichert den Erhalt der Bausubstanz, führt zu raschen Einnahmen, sichert ein gutes Ortsbild und führt zu neuen Gewerbetreibenden in der Gemeinde. Die Standortdatenbank hilft dabei freie Betriebsflächen rasch zu vermitteln.

Falls Sie eine gewerbliche Immobilie in der Region suchen, sind Sie natürlich genauso richtig auf dieser Website. 

Windelgutscheine

Ab 1. Juli 2016 gibt es die neue Förderung für Mehrwegwindeln im Bezirk Kirchdorf. Gefördert werden Kinder, die ab 1. Juli 2016 geboren wurden. Alle Informationen können hier heruntergeladen werden!

Windelgutscheine

NEUE JUGENDTAXIKARTEN

Ab Juli 2016 gibt's es das Jugendtaxi -NEU. Unter der Telefonnummer 0664 535 11 42 steht dir dieser Service an Freitagen, Samstagen, sowie an Werktagen vor einem gesetzlichen Feiertag in der Zeit von 19.00 Uhr bis 05.00 Uhr für die Fahren zu Verfügung.

Damit du weiterhin alle Vorteile genießen kannst, benötigst du eine neue Mitgliedskarte. Diese erhalten, wie bisher, alle Jugendlichen im Alter von 14 bis 25 Jahren. Im Juli kannst du in der Übergangsfrist noch deine alte Karte verwenden.

Ab 01. August kannst du das Jugendtaxi nur noch mit deiner neuen Karte nutzen.

So meldet du dich für eine neue Karte an:

  • Gehe auf die Homepage - www.micheldorf.at/jugendtaxikarte
  • Gib deinen persönlichen Zugangscode ein den du per Post erhalten hast
  • Überprüfe deine Daten und lade ein Foto von dir hoch
  • Sobald die Anmeldung abgeschlossen ist, wird deine neue Karte mit deinen Daten bedruckt
  • Wir melden uns bei dir sobald du deine neue Jugendtaxikarte abholen kannst
  • Hol dir die Mitgliedskarte persönlich in deiner Heimatgemeinde ab - es fallen einmalig € 10,00 Kartengebühr an

Registrierungspflicht für Imker

Mehr Informationen hier.

Erleichterter Zugang zur Kurzzeitpflege

Kurzzeitpflege in Alten- und Pflegeheimen ist ein Angebot einer bis zu drei Monaten befristeten

Wohnunterbringung in einem Alten- und Pflegeheim. Sie soll die Betreuung und Pflege zu Hause längerfristig sichern und die pflegenden Angehörigen unterstützen. Eine Kurzzeitpflege kann beispielsweise notwendig werden, wenn eine Überbrückung zwischen einem Krankenhausaufenthalt und der Wiederaufnahme der eigenständigen Haushaltsführung erforderlich ist, oder wenn pflegende Angehörige auf Urlaub fahren möchten und keine anderen Pflegepersonen im Haushalt sind.

Auskünfte über freie Plätze konnten bisher nur in den einzelnen Alten- und Pflegeheimen erfragt werden. Es war daher in der Vergangenheit oft erst nach vielen Telefonaten und Auskünften möglich, einen geeigneten Kurzzeitpflegeplatz zu finden.

 

Die Sozialhilfeverbände – sie sind im Auftrag der Gemeinden Träger von 65 Alten- und Pflegeheimen in Oberösterreich - haben daher schon vor geraumer Zeit gemeinsam mit dem Oberösterreichischen Gemeindebund Planungen für die Errichtung einer Internetplattform über Kurzzeitpflegeangebote begonnen.

 

Unter der Internetadresse kann das aktuelle Angebot unter www.kurzzeitpflegeboerse-ooe.at http://www.kurzzeitpflegeboerse-ooe.at/ab sofort abgerufen werden. Dabei kann die Suche nach Angeboten in bestimmten Bezirken in Tabellenform oder das Angebot in ganz Oberösterreich auf einer Landkarte abgerufen werden. Gleichzeitig kann direkt eine Anfrage für den freien Platz an das betroffene Heim gesandt werden. Dieses prüft die Anfrage nach fachlichen Kritierien (ob die Pflege und Betreuung möglich ist) und gibt möglichst rasch eine Rückmeldung an die KundInnen.

 

Die Sozialhilfeverbände wollen mit dem neuen und innovativen Angebot einen leichteren Zugang zur Kurzzeitpflege ermöglichen. Sie leisten damit einen Beitrag zur Entlastung pflegender Angehöriger. Dadurch soll auch ein „Urlaub von der Pflege“ ermöglicht werden. Darüber hinaus soll das Angebot nach akuten Krankheitsereignissen zur Gesundung mithelfen und so unter Umständen eine Rückkehr in die eigene Wohnung möglich machen.

Freie Wohnungen

Pyhrnstraße 18, 4553 Schlierbach
Geschäftsräume in der Größe von 70 - 100 m² zu mieten
geeignet für Büroräume, eine Ordination, eine Werkstatt, etc.
Kontakt: Tel. 0676 460 70 15
Fotos

 

Hofernstraße 11, 4553 Schlierbach
Wohnungsgröße: 100 m²
Bruttomiete: € 650,00 (Heizkosten, Wasser, Strom usw. werden von Mieter bezahlt)
Inkl. Garage und Küche samt Elektrogeräten
Kaution: 3 Monatsmieten
Kontakt: Wolfgang Gegenhuber, Tel 0664 750 065 00



Hofernstraße 1, 4553 Schlierbach
Wohnungsgröße: 75 m²
Stockwerk: 1. OG mit Balkon
Bruttomiete: € 430,00
Betriebskosten: € 140,00
Kaution: 3 Monatsmieten
Kontakt: Pernegger-Schardax Georg, Tel. 07582 815 57

 

Geschäftsräume 70-100 m² zu mieten
Nähe Kirchdorf neben B138, nähe TIZ
geeignet für Büro - Ordination - Werkstatt
Kontakt: Tel. 0676 460 70 15
Foto
Kontakt:

Frau Pimminger
Tel. 0680 505 24 54 oder per
E-Mail: pimminger@gmx.net

 

Blumau, 4553 Schlierbach
Atelier/Gewerberäume zu mieten
sehr helle Räume in der 1. Etage
Raum 1: 100 m²
Raum 2: 132 m²
Raumhöhe: 3,30 m
Widmung: Betriebsbaugebiet
Ausstattung: Vorraum mit 2 WC´s und Dusche, Gasetagenheizung, Kaminanschluss für Holzofen möglich, Wasser- und Starkstromanschluss in jedem Raum.
Die Räume sind mit einer Trennwand geteilt, inkl. eingebauter Kabine. Beides auf Wunsch entfernbar.
Kontakt: Frau Pimminger
Tel. 0680 505 24 54
E-Mail: pimminger@gmx.net

 

Schachahub 1, 4553 Schlierbach
Wohnungsgröße: 84 m²
Miete inkl. Betriebskosten u. Carport: € 752,40
Kontakt: Oberndorfinger Roman, Tel.: 0664 230 11 98

Stellenausschreibungen

Sozialhilfeverband Kirchdorf
Dipl. Gesundheits- und KrankenpflegerIn für das Bezirksalten- und Pflegeheim Kirchdorf, Micheldorf und Windischgarsten
Genauere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier.

 

Käserei Stift Schlierbach GmbH & Co KG
BetriebsschlosserIn, MechatronikerIn
Genauere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier.

 

OÖ Hilfswerk
eine/n Fachsozialbetreuer/in, Schwerpunkt Altenarbeit
Genauere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier.

 

Franz Steiner GmbH & Co KG
LKW Fahrer
Genauere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier.

 

Stellenausschreibung Justizanstalten
In folgenden Justizanstalten gelangen freie Planstellen (Vertragsbedienstete/r des Bundes) befristet zur Besetzung:

  • Justizanstalt Garsten - zumindest 13 Planstellen
  • Justizanstalt Linz - zumindest 4 Planstellen
  • Justizanstalt Ried/Innkr. - zumindest 5 Planstellen
  • Justizanstalt Suben - zumindest 4 Planstellen
  • Justizanstalt Wels - zumindest 1 Planstellen

Genauere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier.

 

Randstad Austria GmbH sucht für einen renommierten Automobilzulieferer Produktionsmitarbeiter
Genauere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier.

 

Die Altstoffsammelzentren im Bezirk Kirchdorf suchen Aushilfskräfte
Genauere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier.

 

Landespolizeidirektion Oberösterreich
Polizistinnen und Polizisten
Genauere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier.

Hausärztlicher Notdienst

Ab 1. Jänner 2016 gelten im Bezirk Kirchdorf/Krems neue Bestimmungen für den hausärztlichen Notdienst (HÄND) in der Nacht, an Wochenenden und Feiertagen.

Die diensthabenden Ärzte sind an der Rotkreuz-Dienststelle Kirchdorf stationiert und fahren von dort gemeinsam mit einem Mitarbeiter des Roten Kreuzes zu den Patienten.

Die wichtigste Information für Patienten:

Erreicht werden kann der Arzt über die Rufnummer 141.

Der hausärztliche Notdienst werktags bis 19.00 Uhr bleibt davon unberührt und wird in gewohnter Form weitergeführt.

Der HÄND steht all jenen zur Verfügung, die in der Nacht, an Wochenenden und Feiertagen unbedingt einen Arzt benötigen.

Hausärzte wechseln sich im Bereitschaftsdienst ab und stehen zusätzlich zu bestimmten Öffnungszeiten in einer Ordination zur Verfügung. Die Koordination erfolgt ebenfalls über den Notruf 141.

In der Nacht sowie an Wochenenden und Feiertagen gilt ….

Der hausärztliche Notdienst ist über die Notrufnummer 141 erreichbar.

Im Bezirk Kirchdorf/Krems ist an Samstagen, Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 9.00 bis 11.00 und 16.00 bis 18.00 Uhr in einer Arztordination im Sprengel NORD/SÜD (Gemeinde Inzersdorf ist hier die Grenze) geöffnet.

Ein diensthabender Arzt fährt von Kirchdorf/Krems ausgehend alle notwendigen Visiten. Dieser Dienst steht jede Nacht von 19.00 bis 07.00 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 07.00 bis 19.00 Uhr zur Verfügung.

Wer medizinische Hilfe in der Nacht, am Wochenende oder an Feiertagen benötigt ruft den Notruf 141. Dort meldet sich ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes, der den Patienten entweder über die geöffnete Ordination informiert oder an den diensthabenden Arzt weitervermittelt.

„Wichtig ist uns Ärzten die korrekte Inanspruchnahme des hausärztlichen Notdienstes: dieser ist nur für akute Beschwerden gedacht, bei denen der Patient sofort medizinische Hilfe braucht. Für kleinere bzw. chronische Beschwerden sollen sich die Betroffenen bitte zu den regulären Ordinationszeiten an ihre Hausärztin bzw. ihren Hausarzt wenden“, so die Bezirksärztevertreterin, Dr. Angelika Reitböck.

Das Notarztsystem (für alle akuten Notfälle) ist von dieser Regelung nicht betroffen!

Wichtige Telefonnummern: Notruf 144 für alle akuten Notfälle

Notruf 141 hausärztlicher Notdienst

07582 635 81 für geplante Krankentransporte

Wir hoffen, damit dauerhaft die ärztliche Versorgung der Bevölkerung im Bezirk Kirchdorf/Krems gewährleisten zu können, betont Bezirksärztesprecher Dr. Wolfgang Ziegler. 

RE/MAX Kirchdorf

Sie sind auf der Suche nach Ihrem idealen Zuhause, nach den perfekten eigenen vier Wänden? Unter https://www.remax.at/Haus,Grundstück/Schlierbach,4553.html
können Sie Häuser und Grundstücke in Ihrer Umgebung suchen.

Oö. Hundehaltegesetz

Aufgrund mehrerer Vorfälle mit freilaufenden, unbeaufsichtigten Hunden in den letzten Monaten weisen wir alle Hundebesitzer bzw. Hundehalter darauf hin, dass den im OÖ. Hundegesetz 2002 enthaltenen Pflichten in vollem Umfang nachzukommen ist.

Insbesondere trifft dies auf folgende Bereiche zu:
OÖ. Hundehaltegesetz 2002, § 3 (2),
Ein Hund ist in einer Weise zu beaufsichtigen, zu verwahren oder zu führen, dass
1. Menschen und Tiere durch den Hund nicht gefährdet werden, oder
2. Menschen und Tiere nicht über ein zumutbares Maß hinaus belästigt
werden, oder
3. er an öffentlichen Orten oder auf fremden Grundstücken nicht unbeaufsichtigt herumlaufen kann.

OÖ. Hundehaltegesetz 2002, § 6,
(1) Hunde müssen an öffentlichen Orten im Ortsgebiet an der Leine oder mit Maulkorb geführt werden.

(2) Bei Bedarf, jedenfalls aber in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Schulen, Kindergärten, Horten und sonstigen Kinderbetreuungseinrichtungen, auf gekennzeichneten Kinderspielplätzen sowie bei größeren Menschenansammlungen, wie z. B. in Einkaufszentren, Freizeit- und Vergnügungsparks, Gaststätten, Badeanlagen während der Badesaison und bei Veranstaltungen, müssen Hunde an der Leine und mit Maulkorb geführt werden. (Anm: LGBl. Nr. 124/2006)

(3) Wer einen Hund führt, muss die Exkremente des Hundes, welche dieser an öffentlichen Orten im Ortsgebiet hinterlassen hat, unverzüglich beseitigen und entsorgen.

Recycling-Baustoffverordnung

Mit 01.01.2016 ist die Recycling-Baustoffverordnung in Kraft getreten. Sie regelt u.a. die Pflichten bei Bau- und Abbruchtätigkeiten sowie die Trennung und Behandlung von dabei anfallenden Abfällen.
Infoblatt

Zivilschutz - Selbstschutztipps

AKW- Info  DOWNLOAD

Ihr Traumhaus in Schlierbach/Kirchdorf

In Schlierbach/Kirchdorf entstehen am Sonnenhang 4 neue Einfamilienhäuser in traumhafter Lage:

Obwohl Sie im Grünen wohnen, erreichen Sie Nahversorger, Einkaufszentren, Kindergarten, Schulen, Ärzte und das Krankenhaus in nur wenigen Gehminuten.Auch der Autobahnanschluss Inzersdorf ist nur ca. 3 km entfernt.

Lageplan
Häuser

Kontakt:
Heinz Pramhas
Tel.: 0650 896 10 10
E-Mail: h.pramhas@etzi-haus.com

Siegfried Mosser
Te.: 0650 896 10 11
E-Mail: s.mosser@etzi-haus.com

Weitere Projekte unter www.austrohaus.at/grundstuecke

Hochwasserschutz Kremstal

Pegelstand-Messungen

SMS-Benachrichtigung

Selbsthilfeorganisationen in OÖ

Link

Neuregelungen für Werbetafeln entlang der Landesstraßen

KEINE Bewilligungen von der Landesstraßenverwaltung sind für Werbungen, die im Ortsgebiet auf Privatgrund im Abstand zum Fahrbahnrand von mehr als dem 1,5- fachen der Gesamttafelhöhe und nicht sichtbehindernd augestellt werde,erforderlich. Die Neuregelung gilt ausschließlich für Werbungen, die auf Landesstraßengrund aufgestellt werden sollen.
Diese sieht im Wesentlichen vor:

  • Vereinswerbung (nicht kommerzielle Werbeanlagen) wie Feuerwehr, Rettung etc.
  • Kommerzielle Werbeanlagen:
    Im Freilandbereich gilt wie bisher ein generelles Verbot für die Aufstellung von Werbenanlagen It. Straßenverkehrsordnung - Ausnahmen erteilt die Beirkshauptmannschaft. Im Ortsgebiet beträgt der Mindestabstand das 1,5-fache der Gesamttafelhöhe zum Asphaltrand (Sicherheitsabstand bei starkem Wind)

Bei Kreuzungen, Ausfahrten o.a. dürfen Werbetafeln nicht sichtbehindernd aufgestellt werden. Bei Aufstellung auf Landesstraßengrund ist in jedem Fall die Kontaktaufnahme mit der Straßenmeisterei herzustellen. Die Aufstellungsorte und wichtigsten Kontaktadressen sind schriftlich der Straßenmeisterei beizubringen. Die Aufstellung in der Veranstaltungsgemeinde unter o.a. Bedingungen ist mietzinsfrei! Erfolgt eine Aufstellung auf Landesstraßengrund OHNE Genehmigung/ Rücksprache mit der Straßenmeisterei, wird die Werbeanlage kostenpflichtig entfernt.

Bekämpfungsstrategie gegen den Buchsbaumzünsler

Download

Saalordnung Theatersaal Schlierbach

Download